ALICEISSLEEPING - Completely Fine

ARTIST: Aliceissleeping
TITLE: Completely Fine
LABEL: Mandrone Records
RELEASE DATE: 05.02.2021
GENRE: Alternative Rock
COUNTRY / CITY: London / UK
RUNNING TIME: 38:02
RATING: 10 / 10


ALICEISSLEEPING wissen genau, wo ihre Stärken liegen. Alles andere hat auf "Completely Fine" keinen Platz. Die Band transportiert das Gefühl ihrer Songs mit einer  differenzierten, natürlichen Produktion in das Hier und Heute.  Alle Instrumente ballern mit ordentlich Schmackes aus den Boxen. Trotzdem klingt auf "Completely Fine" nichts  gebügelt oder geschönt. Los geht es mit "Outsiders", der handwerklich herausragend, einen Refrain zum mitsingen und der stimmlich spektakulär über die Bühne geht. "Felix" ist ein ebenso einfallsreicher, groovender Song, der mit verschiedenen Stimmungen spielt. Bemerkenswert auch hier der Wechsel zwischen harten und sanften Tönen innerhalb der Songstruktur. "Over and Over Again" ist ein simpel arrangierter aber dennoch sehr effektiver Ohrwurm geworden. Einer meiner Lieblingssongs, vor allem da hier die stimmliche Größe einer Alice Dionis besonders zur Geltung kommt. "Twilight" schliesst sich perfekt an seinen Vorgänger an. Düster, schleppend, mit einer schönen Doom Schlagseite. Selbst der größte Skeptiker wird die Spielfreude und Hingabe verspüren können, mit der uns die Tracks bisher leicht episch, lospreschend oder als massive Banger dargeboten werden. "Scary Mary" kommt wiederum sehr straight und rockig aus den Boxen geschossen und ist der vielleicht stärkste Song der Platte.


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM  --  TWITTER  --  BANDCAMP


Ich bin mir sicher das dieser Song damals bei MTV rauf und runter gespielt worden wäre. Auch das nachfolgende "Alien" weiß durchaus durch seine coole Singalong-Melodie zu gefallen. Bands aus diesem Genre lobt man meist hauptsächlich für ihr Energie und ihre Vehemenz. Darüber hinaus überhört man häufig, was für geile Songwriter dahinter stecken. Hier fasst ein Rad ins nächste, meist mit hoher Drehzahl wird hier eine Ekstase aufgebaut, die selbst vielen großen Bands abgeht. Langsame Stampfer wie "Not Cool" drücken sich mit Hämmern der Marke "Negotiating Sex" die Klinke in die Hand. Letzterer Song glänzt mit leichter Punk Attitüde. Abschliessend rundet "Lost Girls", mit etwas Live Feeling, ein grandioses Album ab. Wer wie ALICEISSLEEPING darüber hinaus noch Zeit für gute Soli hat und eine Atmospäre erschafft die durchweg, zwischen Melancholie und Euphorie hin und her schwingt, der wird zurecht gefeiert. Definitiv eine der hoffnungsvollsten und besten Bands der Neuzeit. Jeder, der seiner Sammlung mal wieder eine zeitlos gute Platte hinzufügen will, sollte auf jeden Fall reinhören!



TRACKLIST:
Outsiders
Felix
Over and Over Again
Twilight
Scary Mary
Alien
Not Cool
Negotiating Sex
Lost Girls
    
LINE-UP:
Alice Dionis - Vocals and Bass
Daniele Murroni - Guitars
Jon Hare-Winton - Drums


28.03.2021 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2021

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL