ANGAKOK - Angakok

ARTIST: Angakok
TITLE: Angakok
LABEL: Satanath Records
RELEASE DATE: 17.05.2015
GENRE: Doom / Sludge Metal
COUNTRY / CITY: Liege / Belgium
RUNNING TIME: 47:14
RATING: 7 / 10



Mit dem ersten schleppenden Gitarrenriff von "Sacrifice" ist man von der okkulten, düsteren und mysteriösen Atmosphäre gepackt. Die vertrackten Riffs von "Collapsing" oder auch von "Samsara" prägen sich im Gehirn ein.  Besonders eingänig ist die Gitarrenspur von "Dead Birds", das zu den schnellsten Songs gehört. Somit wird nicht nur Dynamik ins Spiel gebracht, sondern auch das Klangfeld der Musik um ein Vielfaches erweitert.  War es auf den vorherigen Songs progressiver, tritt die doomigere Seite auf den letzten beiden Tracks deutlicher in den Vordergrund. Somit sind mit "Trust My Scorn" und "Emty Cup" zwei melodische Doom-Epen auf der Platte zu hören. Es gibt nur eine Handvoll Bands, die es schaffen, den Hörer von Anfang bis Ende des Albums in die Atmosphäre der Musik einzubinden. Zum Schluss ist "Angakok" von ANGAKOK ein großartiges Album voller eingängiger und vertrackter Riffs und klugem Songwriting.



TRACKLIST:
Perpaluktok Aitut
Sacrifice
Collapsing
Aksarpok
Samsara
Avioyok
Dead Birds
Trust My Scorn
Empty Cup
Sivudlit Nertorpok

 

Line-Up :
Baston : guitar - samples
Ben : guitar - vocals - samples
Run : drums


17.05.2015 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL