ARGOROK - Usurpator

ARTIST: Argorok
TITLE: Usurpator
RELEASE DATE: 20.11.2020
GENRE: Death Metal
COUNTRY / CITY: Dresden / Germany
RUNNING TIME: 47:57
RATING: 9 / 10



ARGOROK erschaffen mit "Usurpator" ein wertvolles Klangerlebnis. Man höre diesbezüglich den Opener "Aus der Tiefe", "Königin der Asche" oder das abschliessende "Tag des Zorns" an. Damit haben sie sich ein Album geschaffen, das zwar sowohl die atmosphärisch-stimmungsvolle, als auch die feierwütig-tanzbare Seite, hier wäre"Hinter der Maske" zu erwähnen, der Band zu Vorschein kommen lässt, das aber das Hauptaugenmerk ganz eindeutig auf die erstere Facette legt. Nichtsdestotrotz ist "Usurpator" ein so vielseitiges, abwechslungsreiches und spannendes Album.  Die elegischen Songs erzeugen eine wahrhaft mitreißende Atmosphäre und heroisch erhabenen Momenten wie zB in "Odyssee". Besonders die Instrumentierung trägt ihren Teil zum schon jetzt unverwechselbaren Sound der Band bei. Hier sollten wir den Track "Refugium" nennen. Alles zusammen ergibt eine überwältigende Mischung, die einem mehr als einmal wohlige Schauer über den Rücken laufen lässt.


FACEBOOK   --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM 


Ihr Händchen für packende, prachtvolle Melodien, wie im bereits oben genannten "Königin der Asche", haben ARGOROK, ebenso für authentisch wirkende folkloristische Themen, die einfach dazugehören müssen. Bei "Meister der Lügen" findet man auch diese grandios-epischen Momente. Als zentraler Aspekt stellen sich die immer wiederkehrenden Harmonien und Themen dar, welche bei den ersten Hördurchgängen als Orientierungspunkte dienen. Vor dem geistigen Auge entstehen Bilder, an welchen sich das Konzept aufhängt. Man kann wundervoll in diese triste, melancholische Geschichte eintauchen. Was bleibt, ist ein wirklich starkes Album.



TRACKLIST:
Aus der Tiefe
Protector
Odyssee
Refugium
Königin der Asche
Kalter Stein
Hinter der Maske
Katharsis
Meister der Lügen
Tag des Zorns

LINE-UP:
Boa - Vocals
Andy - Guitar
Bill - Bass / Programming / Backings


11.12.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL