THE ARCANE ORDER - Cult of None

ARTIST: The Arcane Order
TITLE: Cult of None
LABEL: Massacre Records
RELEASE DATE: 25.09.2015
GENRE: Death Metal
COUNTRY / CITY: Dänemark
RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM  --  BANDCAMP


THE ARCANE ORDER hatten schon zwei vielbeachtete Alben herausgebracht. "The Machinery of Oblivion" (2006) und "Wake of Collisions" (2008). Danach war sechs Jahre lang Funkstille, bis 2014 ein Demo erschien, dem kurzdarauf, das dritte Album, "Cult of None" folgte. Das dies kein durchschnittliches Death Metal Album ist, beweisen sieben der acht Songs, die mit einer Spielzeit von mehr als sieben Minuten aufwarten. Der Opener "Reviver" kratzt sogar an der zehn Minuten Marke. "Ahab" fängt den drückenden Charakter der wilden See ein, wogegen "Void Maker" mit melödiösen Refrain überrascht. Ständig wechselnde Tempi fordern den Hörer mit ihrem Muster und schierer Intensität. Die Songs gründen sich auf atmosphärischen Elementen, begleitet von einem Arsenal an Riffs die ihres Gleichen suchen. Kasper Thomsens Death Metal Schreie bilden den Körper der Tracks, während Morten Løwe Sørensen an den Drums, mit erschreckender Leichtigkeit, komplexe Muster webt. Flemming Lund und Kasper Kirkegaard errichten mächtige Riff Wände, bei denen selbste die Instrumentalpassagen perfekt in das Bild passen.



TRACKLIST:
Reviver
Exo Reign
Ahab
Void Maker
Waves of Trance
Faith Eater
Hesperian
Sun Grave

LINE-UP:
Kasper Thomsen - Vocals
Flemming C. Lund - Lead and Rhythm Guitar
Kasper Kirkegaard - Rhythm Guitar and Bass on this recording
Morten Løwe Sørensen - Drums


25.09.2015 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL