BARTOSZ OGRODOWICZ - The Soul of Hope

 

ARTIST: Bartosz Ogrodowicz

TITLE: The Soul of Hope

RELEASE DATE: March 22, 2020

GENRE: Progressive / Symphonic Metal / Instrumental

COUNTRY / CITY: Torun / Poland

RUNNING TIME: 45:58

RATING: 7 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Angefangen beim melodiösen "The Legend of the Lost Land", bis hin zum episch aufgemotzten "Terminator (Main Theme Cover)" wo musikalisch meterdicker Bombast regiert, so zelebriert der Pole BARTOSZ OGRODOWICZ seinen typischen Stil und legt mit "The Soul of Hope", ein symphonisches Werk instrumentaler Güte vor. BARTOSZ OGRODOWICZ hat ein kraftvolles Album erschaffen, welches Melodie aus allen Poren fließen läßt und zugleich heavy ist. Markante Keyboards oder die stetigen Tempowechsel gehören ebenso zum Repertoire wie die ultraschweren Gitarren und die einzigeartigen Melodien. Melodiebögen und Phrasen, präzise Instrumentationen und symphonische Stürme fehlen auf dieser Platte nicht. Wohl durchdacht und komponiert ist "The Soul of Hope" wahrhaftig. In die gleiche Kerbe schlagen "In the Journey to Glory", "Flaming Sword and Surt's Madness" und "Damnation". Die wechselnden und immer neu dazukommenden Themen sorgen dafür, daß keine Langeweile herrscht und geben dem Album einen progressiven Flair. Jeder Song besitzt seinen eigenen Charme und seine Besonderheiten. Natürlich hat BARTOSZ OGRODOWICZ das Rad nicht neu erfunden und einige Parallelen zu Genre-Kollegen sind schon zu erkennen. "The Soul of Hope" gehört mit Sicherheit zu den überzeugendsten Releases im Genre des symphonischen Metals. 



TRACKLIST:

The Legend of the Lost Land 

In the Journey to Glory 

My Mind's Eyes 

The Soul of Hope 

Land of Ice 

After the Battle 

Fire Spell 

Flaming Sword and Surt's Madness 

Damnation 

When the End Is Near 

Terminator (Main Theme Cover) 

 

LINE-UP:

Bartosz Ogrodowicz


04.05..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL