BLOODRED - The Raven’s Shadow

 

ARTIST: Bloodred

TITLE: The Raven’s Shadow

RELEASE DATE: 18. Mai 2020

GENRE: Blackened Death Metal

RUNNING TIME: 49:55

RATING: 7 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Der Opener und Titeltrack "The Raven's Shadow" zeigt, wie die Musik in den nächsten gut fünfzig Minuten klingen mag. Auf Abwechslung wurde hier viel Wert gelegt. Die dominantesten Merkmale sind und bleiben allerdings die leicht angeschwärzte Tönung der Riffs, sowie die technische Raffinesse. Nicht zu verkopft, aber trotzdem sehr anspruchsvoll und immer schön brutal."The Raven’s Shadow" hält ein überdurchschnittliches Level und es fehlt dem Album nicht an den gnadenlosen Killersongs. "Immense Hall Of Agony", das Blastbeat-Gewitter "Blood On Thy Hands" und das episch anmutende "The Northstar Whispers (To The Blacksmiths Son)" wären hier zu nennen. Drumherum wird dem Hörer überwiegend wilde Raserei geboten und vereinzelt werden feinere Leads eingestreut, die dem Bollwerk eine melodische Seite verpassen. Das Tempo hat man fast komplett im oberen Bereich angesiedelt – so erhält "The Raven’s Shadow" auch eine ansprechende technische Komponente. Das gesamte Songwriting – der Aufbau der Lieder, die Breaks und Tempowechsel, das Facettenreichtum – zeugt von Erfahrung und Klasse. Nicht zuletzt durch variable Drums, die sich perfekt an die Geschwindigkeit anpassen. "The Raven’s Shadow" ist ein absolut hörenswertes Album mit einigen genialen Momenten geworden.



TRACKLIST:

1. The Raven's Shadow 

2. Immense Hall Of Agony 

3. Hör Den Tod 

4. Blood On Thy Hands 

5. Raise The Mound 

6. We Who Ruled The North 

7. Shadow Warrior 

8. Under This Sun 

9. The Northstar Whispers (To The Blacksmiths Son) 

 

LINE-UP:

Ron Merz • Vocals, Guitars, Bass

Joris Nijenhuis • Drums


05.04.2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL