CELTIC HILLS - Mystai Keltoy

ARTIST: Celtic Hills
TITLE: Mystai Keltoy
LABEL: Elevate Records
RELEASE DATE: 30.04.2021
GENRE: Power / Symphonic Metal
COUNTRY / CITY: Italien
RUNNING TIME: 41:31
RATING: 9 / 10



Der Opener "The Light" ist ein flotter Metal-Brecher und dürfte die Herzen ohne weiteres höher schlagen lassen. Die Songs auf "Mystai Keltoy" überzeugen durch ihre Vielseitigkeit. Die beiden Tracks "Blood is not Water" und "The Tomorrow of Our Sons" kommen geradezu erfurcht-erheischend mächtig rüber. Jeder Song besitzt seinen eigenen Charme und seine Besonderheiten. Jonathan Vanderbilts unvergleichliche Stimme ist klares Hauptfeature der Band, auch die ganz beiläufig eingestreuten Gitarrensoli kicken ohne gleichen. Mit "The 7-Headed Dragon of Osoppo" liefern CELTIC HILLS einen Song ab, der in einem Refrain mündet, dessen Melodie einen komplett abholt und im Gedächtnis bleibt. Aber das soll noch nicht alles gewesen sein. Da gibt es Songs vom Schlage "The Landing of the Gods", "Falling Star" oder "Battle Of Frigidium", die in Riff und Refrain überzeugen, und Midtempo-Songs, hier muss man unbedingt den Song "Eden" erwähnen, bei dem die Gitarren eher schwer denn flott riffen und der gesanglich von Germana Noage getragen wird. Es folgt ein weiterer Höhepunkt mit  "Already Lost", ein eingängiger Track, der zu meinen persönlichen Favoriten zählt. "Temple of Love" und "Allitteratio" sind coole Midtempo-Stampfer, die immer wieder durch simple, eingängige Riffs und mitsingtaugliche Melodien aufgelockert werden. Diese runde schlussendlich das Album ab. Dazu kommt noch ein schickes Soundgewand, das sehr druckvoll aus den Speakern prescht. "Mystai Keltoy" hat also seine absolute Daseinsberechtigung und gehört in jede Sammlung. Meine Empfehlung!


FACEBOOK  --  WEBSITE 




TRACKLIST:
The Light
Blood is not Water
The Tomorrow of Our Sons
The 7-Headed Dragon of Osoppo
The Landing of the Gods
Already Lost
Falling Star
Battle Of Frigidium
Eden    
Temple of Love
Allitteratio

LINE-UP:
Jonathan Vanderbilt • Vocals, Guitars
Jacopo Novello • Bass
Simone 'Zigo' Cescutti • Drums



01.07.2021 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2021

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL