Das ganze kommt harmlos daher, klingt aber in der Gesamtmischung dennoch ausgesprochen nett: Cleane Vocals, gebrüllte Vocals, HC-Elemente und ein Groove, wie ich ihn ansonsten tatsächlich nur selten findet. Treibendes, nach vorne preschendes, dichtes Schlagzeugspiel, heftig pumpender Bass, raffiniert filigrane, prägnant rockige Riffs und verspielte Leads zeichnen die Songs aus. Dennoch, die Handschrift von CHAOSEUM ist erkennbar. Der Titeltrack "Second Life", sowie "Feel" sind ziemlich roh ausgefallen. Die rauen Stücke weisen die richtigen Ecken und Kanten auf, hier ist nichts glattpoliert oder kommerziell anbiedernd. Schweißtreibend mit cooler Attitüde, dynamisch, authentisch, echt! Ein Plus gibt es ebenfalls für die superben Gitarrensoli, die sich tatsächlich homogen in das Gebashe einfügen und nicht gezwungen integriert wirken.

 

CHAOSEUM schaffen es mühelos, die Platte schon beim ersten Durchlauf im Gehörgang und Ohrwurmzentrum zu verpflanzen. Zudem gibt es dennoch eingängigere Songs wie "Into My Split" oder "Stick Under My Skin" mit schnell einprägender Refrains. Gerade der abschließende Song entpuppt sich dabei als emotionaler Höhepunkt auf "Second Life". Das Album geht beim ersten Durchlauf rein, aber auch nach dem zehnten immer noch nicht raus. Starke Songs, große Melodien und Refrains, Aggressivität, Eigenständigkeit, Abwechslung und Mut zum Ungewöhnlichen. Der Druck wird über die komplette Spieldauer aufrecht gehalten, es knallt mit Dauerfeuer, ohne zu nerven. CHAOSEUM haben somit ein astreines Fressbrett abgeliefert, gespickt mit messerscharfen Riffs, rasender Dynamik und tollen Songideen.



TRACKLIST:
XXV-IX-MMXX
Hell Has No Way Out
Second Life
Into My Split
Smile Again
Scream
Stick Under M Skin
Burn My Eyes
Feel
Sex In HEL.L
Frozen

LINE-UP:
CK Smile: Vocals
Loic Duruz: Guitars
Valery Veings: Guitars
Greg Turini: Drums



CHAOSEUM - Second Life

ARTIST: Chaoseum
TITLE: Second Life
RELEASE DATE: 25.09.2020
GENRE: Metalcore / Power-Crossover / Nu-Metal
COUNTRY / CITY: Lausanne
RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  YOUTUBE


16.08..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL