CLIMATE OF FEAR - Holy Terror

 

ARTIST: Climate Of Fear

TITLE: Holy Terror

LABEL: Demons Run Amok Entertainment

RELEASE DATE: February 23rd

GENRE: Metal

COUNTRY / CITY: UK

RATING: 8/10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Mit ihrer Mischung aus Thrash und Hardcore legt die Band gleich zu Beginn richtig los, gleich "Twisted Reality" zu Beginn kann begeistern und auch der energiegeladene Titeltrack "Scorched Earth" macht da weiter, wo der Opener aufhört. Hier gibt es eine Palette fetter Songs, mal schnell und hardcore-lastig, mal groovig und brachial.  Obendrüber schreit sich Sänger Paul sämtlichen Frust von der Seele und unterstreicht das intensive Hörerlebnis. Ich habe schon lange keine Band mehr zu Ohren bekommen, deren Sound mir auf Anhieb dermaßen gefiel. Trotz aller Nähe zum Thrash-Metal der neuen Schule ist der Stil von CLIMATE OF FEAR sehr eigenständig und obendrein angehm abwechslungsreich. Melodisch, eine Stimme mit Wiedererkennungswert, treibendes Drumming und Gitarren, die sich auf das Wesentliche konzentrieren: eingängige Harmonien und angerissenes Riffing. Coole Texte treffen zudem auf ein verdammt starkes Artwork. Der Sound ist durchgängig definiert und druckvoll zugleich, sodass diesseits keine Wünsche offen bleiben sollten. Die fünf Jungs wissen, wie’s laufen muss und fesseln über die gesamte Spielzeit. Die Musik zieht einen immer wieder in ihren Bann, und man ertappt sich dabei, den ein oder anderen Chorus gleich beim zweiten Hören lautstark mitzusingen. Sie spielen ungewöhnlich riffbetont, lassen dem Hörer immer mal wieder Atempausen in Form von (etwas) gemäßigteren Passagen, nur um daraufhin nochmal um so fester zu hauen. Ihren Wiedererkennungswert sichern sie sich dazu noch durch wirklich eindringliche Riffs, durch nette, hörenswerte Details oder durch wirklich wahnsinnig energiegeladene, intensive Momente wie in "Entombed" oder im Rausschmeißer und Titeltrack "Holy Terror". "Holy Terror" dürfte wegen seiner Dynamik und seiner Intensität ganz großes Ohrenkino für jeden Fan sein und bekommt durch seine Rifflastigkeit und seinen fetten Sound, der angenehm differenziert aus den Boxen bolzt, eine durchaus eigene Note, die dem ganzen Eigenständigkeit und Wiedererkennungswert verleiht. 



TRACKLIST:

Intro

Twisted Reality

Scorched Earth

Interlude

Entombed

Holy Terror

 

LINE-UP:

Paul - Vocals

George - Drums

Kris - Guitar

Owen - Bass

Sam - Guitar


 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL