CROWNED KINGS - Sea Of Misery

 

ARTIST: Crowned Kings

TITLE: Sea Of Misery

LABEL: Demons Run Amok Records

RELEASE DATE: 23.03.2018

GENRE: Hardcore

COUNTRY / CITY: Australia

RATING: 8/10



CROWNED KINGS haben auf "Sea Of Misery" mehrere Dinge geschafft, von denen andere Bands eine ganze Karriere lang träumen. Zum einen begeistert der geschickte Balanceakt zwischen Old-School-Credibility und New-School-Einflüssen. Ein Faktor, der auf dem insgesamt absolut hochklassigen Werk eine markante Rolle spielt, gehen die Australier geradlinig und fokussiert ins Ohr. Die dreizehn Attacken auf "Sea Of Misery" sind schnelllebiger Natur, fräsen sich mit massiver Geschwindigkeit in die Gehörgänge und – wichtigster Aspekt – bleiben dort erhalten. Dennoch stellt sich sicherlich die Frage, warum "Sea Of Misery" so stark daherkommt. Stehen auf der einen Seite die Geschwindigkeit und die moshigen Riffs, die z.B. in Form von "Reign Supreme" jeden Pit zum Glühen bringen, zusätzlich eine ungeheure Melodiösität und Emotionalität in ihre Kompositionen einfließen zu lassen, ohne ihnen dadurch die Durchschlagskraft zu nehmen (man höre "God Complex" oder den Titeltrack). Großen Anteil daran hat Makka, dessen Stimme von purer Wut über eingängige Singalongs bis hin zu melancholischer Frustration alles transportiert. Ganz groß! Die obligatorischen, einschüchternden Gang Shouts gehen Hand in Hand mit eingängigen Melodien. Man sollten im Auge behalten, dass eine Platte wie "Sea Of Misery" eine unglaubliche hohe Halbwertszeit hat und auch nach dem 20. Durchgang dank starkem Abwechslungsreichtum immer noch wächst.  Welche Hardcore-Platte kann das schon von sich behaupten? Dabei bleibt dem beschreibenden Rezensenten im Grunde nichts anderes übrig, als mit altbekannten Floskeln um sich zu werfen.. "Sea Of Misery" hat durchweg seine feinfühlig modernen Elemente.  Das Album ist eingängig, intensiv und hat dennoch den Anspruch gereift, vielschichtig und mit einer ernstzunehmenden Halbwertszeit ausgestattet zu sein. Fazit: Anchecken, kaufen, abgehen, mitsingen! Killer!



TRACKLIST:

01. Sea Of Misery

02.Cold You Like

03.Reign Supreme 

04.Shadows

05.Set It Ablaze

06.Dominate & Control 

07.Winters War

08.Crowned King

09.Against The Clock

10.Grind My Teeth

11.No Cure No Hope

12.God Complex

13.The Suffering

 

LINE-UP:

Makka - Vocals

Bosty - Guitar

Choppaz - Bass

Jason - Guitar

Jack - Drums


 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL