FIVE WAYS TO NOWHERE - Bite Hard

 

ARTIST: Five Ways To Nowhere

TITLE: Bite Hard

LABEL: SoE Records

RELEASE DATE: 

GENRE: Rock N Roll

COUNTRY / CITY: Torino

RATING: 8 / 10



Am Opener "Love To Hate" lässt sich dann auch direkt absehen, wohin die Reise auf "Bite Hard" führt: geradliniger Hard Rock, hervorragend produziert. Alles klingt sehr echt und authentisch auf "Bite Hard", Rock der in vielerlei Hinsicht sehr gut funktioniert. Das Quintett beweist überdurchschnittlich gutes Gespür für knackiges Songwriting, dabei klingen die Songs durchweg locker und nicht zwanghaft durchdacht. Große Refrains kommen genauso zum Einsatz, wie clever eingesetzte Sing-a-Long-Momente und immer und überall auf "Bite Hard" sind diese unverschämten Melodien verstreut. Äußerst eingängige Killer-Refrains, die direkt im Ohr hängen bleiben werden garniert mit fetten Riffs und schicken, teils extravaganten Gitarrensolos. Mit fortschreitender Spieldauer wächst der Unglauben angesichts der durchgehend hohen Qualität des Songmaterials. Tanzbare Lebensfreude ( "Over The Line" ) wechselt sich ab mit Wehmut ( "Vodka Queen" ), übergehend in einen akustischen Stampfer ( "Twisted" ). Unverkrampftes, scheuklappenfreies Musizieren ist heutzutage schon fast wieder visionär. FIVE WAYS TO NOWHERE, sollte man sich merken!



TRACKLIST:

Love To Hate

Obsessed (2020 version)

Over The Line

Roll The Dice

Mr. Grey

Twisted

Vodka Queen (2020 version)

Slowmotional

Wildstyle (2020 version)

 

LINE-UP:

Charlotte Esse: Vocals

Matteo "TEO" Lassandro: Rhythm Guitar

Joey Tassello: Lead Guitar

Davide "DAVY" Rocco: Bass

Fabio Brunetti: Drums


05.04.2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL