=FUDGE= - Dust To Come

ARTIST: =Fudge=
TITLE: Dust To Come
LABEL: Fastball Music
RELEASE DATE: 16.10.20
GENRE: Synth Metal
RUNNING TIME: 58:00
RATING: 8 / 10



"Dust To Come" macht aber auch so was von Laune, ob an der Brutalität, der Brachialität oder dem musikalischen Können und mit jeder Nummer nimmt die Stimmung zu. Seien es Granaten wie der Opener "Silently", "Into The Whispers", "Confession", oder dem fast  krönenden "Thousand", =FUDGE= bringen Höchstleistungen.  Gerade die fetten Grooves sind es, die =FUDGE= sympathisch machen. Der Sound ist insgesamt klar und deutlich, keine Frage, er ist auch vielleicht besser als ein Großteil der Reglerkreationen, die manch andere Band zustande bringt,  Hier fehlt weder der Funken Energie, der Schlag ins Gesicht, der Tritt in  die Magengrube, der finale Hieb, noch der Knock-Out. Die Tracks krachen mit beträchtlicher Energie aus den Boxen und erreichen  eine gute Balance aus treibenden und groovigen Parts. Im Folgenden agieren =FUDGE= dann durchaus abwechslungsreich: Tempo und Härtegrad werden im Laufe der Songs immer wieder variiert. Die Scheibe ist ohnehin ein Kreativ-Feuerwerk. Hier herrscht die Magie, das  Mitreißende und letztlich einfach das Besondere – eben jene Riffs, die einem auch Jahre später noch im Kopf herumgeistern. Die atmosphärischen Passagen funktionieren ordentlich – beispielsweise das letzte Drittel der Scheibe.



TRACKLIST:
Silently
Into The Whispers
The Summoning
GODS
Mechanical Human
I´m A Wolf
Death To Man
Dust To Come
Thousand
Reprise
Confession
For Those Who Live In Fear
Dust To Come Part II
Bittersweet Revenge

LINE-UP:
Chris Techritz (vocals, synthesizers)
Maximilian Amberger (lead guitars)
Sebastian Michaelis (rythm guitars)
Jake Curtis (drums)
Daniel Hauer (bass)


11.12.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL