KINKSHAMER - Societal Sects

 

ARTIST: Kinkshamer

TITLE: Societal Sects

LABEL: self released

RELEASE DATE: 3 October 2020

GENRE: Progressive Metalcore / Deathcore

COUNTRY / CITY: Los Angeles

RUNNING TIME: 16:33

RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE  --  INSTAGRAM

 


Natürlich kommt es letzten Endes auf die Qualität der Musik an und bereits der erste Durchlauf von "Societal Sects" hinterlässt den Eindruck völliger Zerstörung und verbrannter Erde. KINKSHAMER zerschreddern so ziemlich alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Wenn man sich anschaut, was große und mittelgroße Plattenfirmen auf dem Gebiet unters Volk bringen wollen, möchte man in der Regel schreien, weinen und lachen. Gleichzeitig. Es ist dermaßen trostlos, was einem ständig in die Ohren gerät, dass man meinen möchte, die Sparte wäre künstlerisch völlig am Ende. Ist sie aber nicht. Abseits von Scheinwerferlicht und Medienaufmerksamkeit geht es dem Deathcore gar nicht so schlecht. Das zeigen dieser Tage KINKSHAMER mit ihrem Album "Societal Sects". Nach den üblichen Verdächtigen klingt hier nichts. KINKSHAMER verbindet ein Hang zu schroffen, widerspenstigen Kompositionen, die erst nicht ins Ohr rein und ein bisschen später nicht wieder raus wollen. Das Album lebt von seinen Gegensätzen und besonders von der Fähigkeit der Band, aus diesen homogene Stücke zu basteln, eine stimmige und spannende Balance zwischen  Eingängigkeit, Gefrickel, Mord und Totschlag sowie Atmosphäre zu finden. Sogar die Produktion ist absolut erstklassig ausgefallen; mächtig, aber dennoch organisch und differenziert setzt sie das grandiose Material ansprechend in Szene. Was könnte man mehr verlangen?



TRACKLIST:

Foreplay

Behind Closed Doors Between Beauty and the B...

A Most Vulgar Display

Disregarding the Generational Gap

Climax, Control, Closure

 

LINE-UP:

Riley Rowe - Vocals

Blair Berens - Guitar, Bass

Jonny Daybreak - Drums


11.10..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL