LORD DIVINE - Facing Chaos

 

ARTIST: Lord Divine

TITLE: Facing Chaos

LABEL: Fighter Records

RELEASE DATE: 05. Februar 2019

GENRE: Progressive Metal

COUNTRY / CITY: Rosario

RATING: 7 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Die elf Songs auf "Facing Chaos" rocken mit der absolut richtig dosierten Geschwindigkeit; soll heißen kein ödes mid-tempo Geschrubbe sondern energiegeladenes Bang-your-head Tempo, welches zum wild-um-sich-moshen einlädt. Mit "Reborn" startet die Scheibe nach der "Overture (Dies Irae)" recht roh und ungeschliffen. LORD DIVINE schmettern hier einen Kracher nach dem anderen hin und es wundert mich wirklich, woher sie diese Energie nehmen. Zu keinem Zeitpunkt des Albums wirkt die Musik langweilig oder ausgelutscht. Sicher haben sie ihren Stil nicht gerade neu erfunden aber die Art wie sie diesen verkörpern gefällt mir ganz einfach. Aber gerade diese oft überraschenden Breaks machen den großen Reiz dieser Platte aus. Hier wird nicht stupide minutenlang vor sich hin geprügelt, sondern äußerst kreativ zu Werke gegangen. Die Breaks wirken dabei jedoch nie unplatziert oder zerfahren, sondern integrieren sich wunderbar in die gesamte Songstruktur. Hervorzuheben sind "I Am, The Darkest Light (ft. Mark Boals)" und "Follow The Signs". "Facing Chaos" kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, der guten, abwechslungsreichen Metal mag. Es ist klar, dass man LORD DIVINE nicht einfach so zwischendurch hören kann, sondern man braucht Zeit und auch Ausdauer die vielen unterschiedlichen und detail verliebten Strukturen herauszuhören. Die Produktion ist ohne Mäkel und unterstreicht LORD DIVINE Sound in beeindruckender Weise. LORD DIVINE haben sich die Messlatte selbst enorm hochgesteckt und bieten Metal auf sehr hohem Niveau. Absolute Kaufempfehlung!



TRACKLIST:

1. Overture (Dies Irae)

2. Reborn

3. I Am

4. Into My World

5. Beginning Of The End

6. The Darkest Light (ft. Mark Boals)

7. Light Through Darkness

8. Divided (ft. Julian Barrett)

9. Be Afraid

10. Follow The Signs

11. The Rage On Me

 

LINE-UP:

Nahuel García Espinosa - Vocals

Hugo Galli - Guitars

Manu Lopez - Guitars

Diego Palma - Keys

Andrés Berenguer - Bass

Dalmys Delbueno - Drums


05.05..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL