MALEFISTUM - Enemy

 

ARTIST: MalefistuM

TITLE: Enemy

LABEL: Fastball Music

RELEASE DATE: 15.05.2020

GENRE: Melodic Death Metal 

RATING: 9 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


"Enemy" ist ein bombastisches, episches und hochmelodisches Death-Metal-Feuerwerk."Try To Touch The Sun", ein ausgefallenes Intro leitet fliessend den ersten Song, "Towards The Sun" ein. Dieses scheppert grandios nach vorne und beweist, MALEFISTUM beherrschen hervorragend Brutalität mit genialen Melodien zu verknüpfen. Technisch versiert startet Jens Faber mit seinen Gastsänger und Gastsängerinnen Melissa Bonny, Federica Lanna, Zagan und Eric Dow,  mit "Enemy" einen schnellen und brachialen Streifzug, der nahe an der Perfektion grenzt. Das Highlight von "Enemy" sind allerdings die melodischen Refrains, wie in "This Memory" und ganz besonders im hymnenhaften "Left Without A Cause". Folgend gibt es melodische, durchdachte Riffs, welche die Thematik der Songs perfekt untermauern.  Insbesondere "Time" ist an Epicness kaum zu übertreffen. Der tiefe und schwere Sound, die simplen, teils melodischen Gitarrenriffs, sowie die bollernden und treibenden Drums. Highlights mit Songs wie The Answer feat. Eric Dow , welches sich in jeden Gehörgang festfressen wird.  "Atomic Bomb" und "The Seed In Your Life" sind hochmelodische, stampfende und epische Dauerbrenner, welche mit jedem Hördurchgang wachsen. Ich weiß nicht, wie oft ich mir die CD mittlerweile angehört habe. Von Stagnation des Hörgenusses kann keine Rede sein. Von den zwölf Songs, auf "Enemy" ist kein einziger Durchhänger dabei und jeder Durchgang bringt neue musikalische Details zum Vorschein. Hier stimmt einfach alles – angefangen bei Gesang, über das Gitarrenspiel, bis hin zum hochwertigen Drumming. Da werden auch ruhige Stücke wie "Adore Me ( feat. Federica Lanna )" oder "Fear Of Tomorrow" nicht langweilig. Im Gegenteil. "I Will Know Your Name" ( feat. Zagan ) und das abschliessende "My Enemy" begeistern mit Ohrwurmrefrain und toller Melodie. Somit ist "Enemy" ein überraschendes Werk, welches durch Vielfalt zu gefallen weiß.



TRACKLIST:

Try To Touch The Sun ( Intro )

Towards The Sun ( feat. Melissa Bonny )

This Memory ( feat. Melissa Bonny )

Left Without A Cause ( feat. Melissa Bonny )

Time ( feat. Melissa Bonny )

The Answer ( feat. Eric Dow )

Fear Of Tomorrow ( feat. Melissa Bonny )

The Seed In Your Life ( feat. Melissa Bonny )

Adore Me ( feat. Federica Lanna )

Atomic Bomb ( feat. Melissa Bonny )

I Will Know Your Name  ( feat. Zagan )

My Enemy ( feat. Melissa Bonny )


05.04.2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL