MAZIKEEN - The Solace Of Death

ARTIST: Mazikeen
TITLE: The Solace Of Deat
LABEL: Satanath Records
RELEASE DATE: 23.03.2020
GENRE: Symphonic Black / Death Metal
COUNTRY / CITY: Australien
RUNNING TIME: 77:53
RATING: 7 / 10



MAZIKEEN gelingt es mit "The Solace Of Death" ein  Album, bei dem man kaum einzelne Highlights herausstellen sollte. Dafür ist die Scheibe ganz einfach zu homogen. Die Australier servieren ihre Version des Black/  Death genau so, wie man diese Art von Musik auch spielen sollte. Die Band sprüht nur so vor genialen Ideen, welche sich aber zum Glück nicht nur in fantastischen Melodien offenbaren, sondern sich auch immer wieder in herrlichem Geballer entladen. Dabei präsentiert man sich keinesfalls nur nach Schema F, sondern variiert die Songstrukturen sehr geschickt. Der eröffnende Titelsong "The Solace Of Death" und das darauf folgende "Apostate" starten beispielweise eher im härteren Sektor, hier setzen sich die Melodien erst gegen Ende so richtig durch. Auch "Harrowing Cessation" und "Psychotic Reign" halten spielerisch das verdammt hohe Niveau. Und nicht nur das, gerade letztgenannter Song entpuppt sich nach mehreren Durchläufen als formidable Hymne. Begriffen und bestens umgesetzt. Und das Ganze wieder sehr wohltuend ohne irgendwelche Härtekiller. Ansonsten verschiebt sich die Gewichtung diesmal minimal Richtung Melodic. Zum Grande Finale packen MAZIKEEN dann noch "Cerulean Last Night"  aus, der perfekte Rausschmeißer für eine starke Scheibe, alle Daumen hoch! Soviel zu den regulären Tracks, denn die vier Coverversionen sollte jeder für sich beurteilen.



TRACKLIST:
The Solace Of Death
Apostate
Vexation Through The Golden Sun
Fractricide
Psychotic Reign
Harrowing Cessation
MORS VINCIT OMNIA
Cerulean Last Night
Freezing Moon (Mayhem cover)
Night's Blood (Dissection cover)
The Mourning Palace (Dimmu Borgir cover)
Transilvanian Hunger (Darkthrone cover)


18.09.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL