MEADOWS - Modern Emotions

ARTIST: Meadows
TITLE: Modern Emotions
LABEL: Freya Records
RELEASE DATE: 27.11.2020
GENRE: Progressive Rock
COUNTRY / CITY: Netherlands
RUNNING TIME: 37:59
RATING: 9 / 10


Wer sich auf "Modern Emotions" einlässt wird nicht enttäuscht sein. MEADOWS haben fernab von Dogmen ihren ganz eigenen Stil entwickelt. In diesem unverwechselbaren Stil haben sie stimmungsvolle Musik erschaffen, welche in ihren atmosphärischen Momenten nicht hätte besser sein können. Neben ruhigen Klangsphären geht die Band auch ungewöhnlich technisch zu Werke. Im instrumentalen Opener "Dance With The Corpse Bride" trifft beispielsweise vertrackte Rhythmik auf melancholische Leads um im nächsten Moment in ruhige, geheimnissvolle Klänge zu münden. Neben den harten Riffs, in Kombination mit ruhigem Gesang ("Modern Emotions") sind es auch die Soli, die  teils sehr emotional wirken ("Nostalgia"), sowie die eine oder andere Überraschung, beispielsweise "Rebecca", das für Abwechslung und Hörspaß sorgt. Ebenso bei "Powerture", die Gitarren gehen immer gut vorwärts und schlagen gerne traditionelle Riffs an, haben ihre absoluten Sternstunden aber immer dann, wenn zum Solostreich geblasen wird. "Modern Emotion"s ist definitv kein Album für jene, die eingängige Songs und Mitsing-Refrains erwarten.



Dafür umso mehr eins für Hörer, die wirklich Neues auf musikalischem Terrain entdecken möchten und dies hauptsächlich ohne Gesang. Das Songmaterial selbst strotzt vor Innovation, kann mit einigen sehr coolen Hooks und Riffs aufwarten. Das Tempo wird geschickt über die gesamte Spieldauer variiert, so dass man das Album problemlos am Stück hören kann. Dabei sticht besonders "Good Times" hervor, der zweite Song mit Gesang und überirdischen Solo gegen Ende des Tracks. Unglaublich divers entfaltet sich das Album und bringt uns auf einer goldenen Schale Songs, die spitzenmäßig strukturiert, durchdacht und letztendlich ausgeführt sind.  "The Void" ist ein kleines Intermezzo, bevor der abschliessende Song, "The Brave", nocheinmal überagende Gesangsperformance und Gitarrenspiel miteinander vereint. "Modern Emotions" ist einfach episch-gigantisch, mit sehr viel Ausdruck, Gefühl und Wert auf Melodie.



TRACKLIST:
Dance With The Corpse Bride
Modern Emotions
Nostalgia
Rebecca
Powerture
Good Times
The Void
The Brave

LINE-UP:
Daniel van der Weijde - guitars, synthsm drum programming, mixing & mastering
Jurjen Bergsma - bass guitar
Peter Meijer - vocals & lyrics


19.12.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL