ONEIRIC CELEPHAÏS - The Obscure Sibyl

ARTIST: Oneiric Celephaïs
TITLE: The Obscure Sibyl
LABEL: Gore House Productions
RELEASE DATE: 07.08.2020
GENRE: Melodic Technical Death Metal
COUNTRY / CITY: Firenze
RUNNING TIME: 25:10
RATING: 9 / 10


ONEIRIC CELEPHAÏS sitzen unangefochten auf dem Technical-Death-Metal Thron und vernichten alles, was sich nur in ihre Nähe verirrt. "The Obscure Sibyl" ist dabei eine weitere wirksame Waffe in diesem oft ungleichen Kampf. Keine andere Death-Metal Band aus dem technischen Bereich vermag es, das an Lichtgeschwindigkeit grenzende Riffing in dieser Akribie und Präzision für die Nachwelt festzuhalten, ohne dabei an die Grenzen der eigenen Fähigkeiten stoßen zu müssen. Los geht es mit "The Eldritch Dark", einem einminütigen Intro. Es folgt "The Aeon of Death", eine speedige Blastgranate, die zum Ende hin etwas träger wird, doch vor allem das Drumming gleicht einem schweizer Uhrwerk.  Fette Gitarren grooven was das Zeug hält und entwickeln sich unaufhaltsam. "From Beyond" kracht ähnlich energiegeladen aus den Boxen und warten mit einigen absoluten Killerbreaks auf. Mächtig wirken hierbei die Growls von Federico Giusti, der zum einen das Tempo mitgeht, zum anderen aber völlig frei einen Wutausbruch nach dem Nächsten folgen lässt. "Voluspá", wütet im Mittelteil derart böse in Kombination mit den tiefen Growls sowie dem treibenden Drumming, dass einem die Nackenhaare zu Berge stehen. Eigentlich kann ich keine wirkliche Kritik anbringen, zumindest auf der musikalischen Seite, da "The Obscure Sibyl" einfach nur stimmig ist und nach unzähligen Durchläufen immer noch mächtig Spaß macht.



TRACKLIST:
The Eldritch Dark
The Aeon of Death
From Beyond
Voluspá

LINE-UP:
Federico Giusti – Vocals/Lead Guitars
Emilio Lucchesi - Guitars
Francesco Mazzino Pietro Fambrini - Bass
Emiliano Burchi - Drums



BAND LINKS:

FACEBOOK

BANDCAMP


24.07..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL