PROFANE OATH - Unholy Hymns

 

ARTIST: Profane Oath

TITLE: Unholy Hymns

RELEASE DATE: 26 Februar 2020

GENRE: Black Metal / Thrash Metal

COUNTRY / CITY: Italien

RATING: 7 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Von der ersten Sekunde an überrollt eine wütende, ursprüngliche und wahrhaftig schwarze Black Metal Attacke der bösartigsten und destruktivsten Art alles, was ihr in die Quere kommt! Von allen Seiten her peitschen einem zerstörerische Black und Thrash Metal Riffs direkt ins Gesicht und werden dabei von einem tobenden, herrlich ursprünglich abgemischten Schlagzeug unterstützt. Dieses tödliche Gespann entfaltet seine Macht in verschiedensten Tempogefilden, einmal in aggressiven Prügelattacken, dann wieder in schleppenden Midtempoparts. Auch gesanglich halten sich die Italiener erstaunlicherweise recht variabel, denn sowohl grimmige Krächzvocals als auch manisches, krankes Gekreisch begleitet das hasserfüllte Liedgut auf seinem tödlichem Kreuzzug gegen alle Menschheit. Es ist aber vor allem die Atmosphäre, die PROFANE OATH uns hier offerieren, die mich so begeistert. Ungebändigter Hass, abartiger Zorn sowie wehleidige Misanathropie strömen aus dem Innersten des Zuhörers hervor und übernehmen zumindest für die Dauer dieser Platte die Kontrolle über ihn! Sei also gewarnt, bevor Du Dich in die Fänge dieser Hymnen der Feindseligkeit und Verbitterung begibst, Songs wie "Worshipping The Antichrist", "Crucis Alcoolica", "Virgin's Vomit" oder "Possessed By Quorthon (a Tribute To Bathory)" könnten Dich unter Umständen nämlich nie wieder loslassen…



TRACKLIST:

Worshipping The Antichrist

Possessed By Quorthon (a Tribute To Bathory)

Virgin's Vomit

Crucis Alcoolica

 

LINE-UP:

Mike The Unholy, vocals and all instruments

Drunken Bible, drums and all instruments


10.04.2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL