RISING SUNSET - De Mysterium Tenebris

ARTIST: Rising Sunset
TITLE: De Mysterium Tenebris
LABEL: Wormholedeath
RELEASE DATE: 8. Mai 2020
GENRE: Symphonic Blackened Death Metal
COUNTRY / CITY: San Gwann / Malta
RUNNING TIME: 64:00
RATING: 7 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


"De Mysterium Tenebris" von RISING SUNSET ist eine dieser Scheiben, deren Klasse man beim ersten Hören noch gar nicht richtig erfassen kann. Die Feinheiten der Arrangements, die zahlreichen Virtuositäten des Gitarrenduos und die Qualität der gut durchdachten Konstrukte offenbaren sich erst beim wiederholten Durchlauf. Die Rhythmustruppe macht schön Druck, die Gitarristen können sich auf dieser Basis austoben und ihr Sänger drückt den Songs mit seinem kraftvollen  Organ seinen Stempel auf. Nachdem ein kurzes Intro in "Storm Over The Citadel" übergeht, bekommt man direkt den ersten Vorgeschmack vom Können der Instrumentalisten. Stücke wie "Serpent Of Eden" und "The Harlot Riding The Beast" sind dann auch die perfekte Mischung aus wuchtigem Vormarsch, straightem Konstrukt und melodischem, einprägsamem Höhepunkt. Bei "Fade Of The Tribulation" regieren ganz klar die Anleihen des Black Metal und verpassen dem Song eine gewaltige Energie.  Auch "Rise Of The Behemot´s Agony" macht den Eindruck, als wollten RISING SUNSET musikalisch alles plätten, was sich ihnen in den Weg stellt. Damit man zwischendurch Luft holen oder den Nackenmuskeln etwas Erholung gönnen kann, gibt es auch immer wieder mal Songs wie "The Book Of Enoch", bei denen melodischere Aspekte eine Rolle spielen. Doch die Power wird nie außer Acht gelassen. RISING SUNSET haben ein einwandfreies Metal-Album abgeliefert, dass keinerlei Auszeiten nimmt, sondern von der ersten bis zur letzten Minute unheimlich viel Energie versprüht.



TRACKLIST:
Storm Over The Citadel
Gluttons Of The Pre-Diluvian
Serpent Of Eden
The Book Of Enoch
Rise Of The Behemot´s Agony
The Harlot Riding The Beast
De Mysterium Tenebris
Abode Of The Living Dead
Fate Of The Tribulation

LINE-UP:
Carlo Calamatta: Lead / Rhythm guitars, drum prog & growl
Joseph Camilleri: Rhythm guitar & screams
Clifford Smith: Bass guitar
Ian Spiteri: Keyboards


29.06.2020 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL