SIX DEGREES - No One Is Innocent

ARTIST: Six Degrees
TITLE: No One Is Innocent
LABEL: Rockshots Records
RELEASE DATE: 27.11.20
GENRE: Groove Metal
COUNTRY / CITY: Italien
RATING: 8 / 10


FACEBOOK   --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM 


Man hört "No One Is Innocent" auf jeden Fall an, dass sich SIX DEGREES Zeit genommen haben, ein qualitativ hochwertiges Album zu schreiben und aufzunehmen. Den Anfang macht das starke rockige Doppelpack "Restart/Erase" im Midtempo und "Malaka’s Multiple Choice Answer", welche ihr volles Hitpotenzial nach wenigen Durchläufen entfalten. Besser ist die folgende Nummer "Imperfect". Deutlich härter, aber dennoch gut geht es mit "May, 10" weiter, mit tollem Gesang . Auch "The Unexpectable" und "None Of Us" schlägt in diese Kerbe. "Stuck In The Middle" und "Silent Glance" ist nicht von schlechten Eltern. Noch eine Ecke grooviger kommt "Night Is Over" und "Stillness" aus den Boxen. SIX DEGREES zeigen sich auf "No One Is Innocent" sehr abwechslungsreich, melodisch, eingängig, groovig und dynamisch. Ein gelungener, innovativer Mix, relaxten Passagen, die das Ganze effektiv auflockern. Dazu wuchtiger, erdiger Sound. Das abschliessende "Power of Love", ein Cover des Huey Lewis Songs muss dann jeder für sich beurteilen. Am Ende gibt’s von mir eine unbedingte Kaufempfehlung, ein Fehlgriff ist bei diesem Werk ausgeschlossen.



TRACKLIST:
Restart/Erase
Malaka’s Multiple Choice Answer
Imperfect
May, 10
The Unexpectable
Stuck In The Middle
Night Is Over
Silent Glance
Stillness
None Of Us
The Power Of Love (Konka Version)


08.12.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL