SONG OF ANHUBIS - Reversed Reflection

 

ARTIST: Song of Anhubis

TITLE: Reversed Reflection

LABEL: Rockshots Records

RELEASE DATE: October 23rd

GENRE: Gothic Metal 

RUNNING TIME: 41:44

RATING: 8 / 10



Die ersten beiden Songs "Persephone's Call" und "My Own Enemy"  sind regelrechte Ohrwürmer, "Hypersomnia" hat neben seiner ruhigen Seite abgesehen noch einen schönen Akustik Part eingebaut und "Misantropía" besticht durch eine bestechende Atmosphäre. Zwischendurch werden einem immer wieder halsbrecherische Gitarren-Soli und donnernde Heavy-Riffs serviert, die schließlich in ausgedehnten Mitsing-Parts enden – geil!  SONG OF ANHUBIS servieren rhythmischen Feinheiten, epische Songstrukturen und hymnische Gesänge. So bekommt jeder Fan das, was er erwartet: powervolle Songs und Ohrwurmrefrains en masse. "Progressive Spiral" steigert sich dann Tempo und Schärfe, um dann im "Teratos" noch einen draufzulegen und nochmals die Stärken SONG OF ANHUBISs zu verdeutlichen. Arrangements und eine gelungene, die Stärken der Band betonende Produktion. Das Highlight auf SONG OF ANHUBISs neuem Werk ist aber ohne Zweifel "Lethal Lens", "Suicide Nation" und "Vestiges of a LifeHypersomnia". Als hätten sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht, schütteln sich SONG OF ANHUBIS die feistesten Melodienläufe aus den Ärmeln und scheinen die epischen Songs mit einer derart spielerischen Leichtigkeit zu spielen, daß dem Hobbymusiker die Kinnlade bis in den Keller fällt. "Reversed Reflectio"n ist wirklich in allen Aspekten zeitlos. SONG OF ANHUBIS spielen knackig und mit Biss und sind eingängiger als viele Kollegen.  Somit darf "Reversed Reflection" in keiner gut sortierten Metal-Sammlung fehlen.



TRACKLIST:

1. Lonely Echoes 

2. Misantropía 

3. Persephone's Call 

4. Suicide Nation 

5. Vestiges of a LifeHypersomnia 

6. Progressive Spiral 

7. Hypersomnia 

8. Teratos 

9. Lethal Lens 

10. My Own Enemy 

 

LINE-UP:

Rei Reych. Vocals

Mario Martín. Bass, Synths and vocals.

Polvareda Johnson. Guitar, Synths

Jon Goitia. Drums


11.10..2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL