Aber was nun die Truppe da geschmiedet hat, verdient nur ein Wort – Meisterwerk! Die zehn Songs passen alle gut zueinander, es sind demnach auch keine echten Durchhänger auf dem Album vertreten. Ein Song hervorzuheben würde dem Album nicht gerecht, denn erst der Gesamteindruck, macht diese CD so gut wie sie ist. Vom Nackenbrecher, Ballade bis zur Hymne ist alles vertreten, was ein Metal Herz so begehrt. Auffallend sind schon beim ersten Abspielen gute Riffs bei den Intros, einfache Melodien und auch an markanten Hooks und großen Momenten mangelt es nicht. Praktisch alle Refrains sind Ohrwürmer – und alles unterlegt mit gut durchdachten Arrangements.  Meine Anspieltips sind: "The Archaic Censorship Of Your Eyes", "Creators Of Shadows" und "Handling Cognitive Factor". 

"Lux Et Umbra" stellt eine Hymne par excellence dar, denn ein ruhiger Anfang geht über in einen schnelleren Part um in einem grandiosen Finale mit zu gipfeln. Die Produktion ist mit einem klaren, druckvollen Sound erwartungsgemäß auch fantastisch, so dass man UPON SHADOWS nur gratulieren kann. Aber nun kauft Euch die CD.



TRACKLIST:

1.   Back to the Dark Ages (Instrumental)

2.   Vanity's Bonfire

3.   The Archaic Censorship Of Your Eyes

4.   Creators Of Shadows

5.   Dogma: The Infamy Of Fire

6.   Lux Et Umbra

7.   Illusion Of Freedom

8.   Handling Cognitive Factor

9.   Out Of The Blue Comes The New Plague

10. Lucifer

 

LINE-UP:

Tamara Picardo

Natalia Arocena



UPON SHADOWS - Modern Obscurantism

 

ARTIST: Upon Shadows

TITLE: Modern Obscurantism

LABEL: Ground Media Group

RELEASE DATE: October 18th

GENRE: Atmospheric Dark / Black Metal

COUNTRY / CITY: Montevideo, Uruguay

RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE

27.10.2019  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2019 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL