VLAD IN TEARS - Dead Stories Of Forsaken Lovers

 

ARTIST: Vlad In Tears

TITLE: Dead Stories Of Forsaken Lovers

LABEL: Echozone/SoulFood/Universal Music ROM

RELEASE DATE: 14.02.2020

GENRE: Alternative Rock | Dark Rock | Alternative Metal

COUNTRY / CITY: Berlin

RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE


Die Songs sind allesamt ausschweifende atmosphärische Trips in die dunklen Sphären von VLAD IN TEARS, wo der geschickte Wechsel zwischen Dynamik und hypnotischer Monotonie die Grundstimmung prägt. Mächtige Gitarrenwände werden aufgefahren, bei denen trotz all durchgehend Raum für finstere aber gekonnte Harmonien bleibt. Bereits in den ersten Sekunden des Openers "We Die Together" zeigen VLAD IN TEARS, in welche Richtung es geht. Die tonnenschweren Gitarren setzen mächtige Akzente und die immer wieder aufkommenden, ruhigen, melancholischen Momente sind zum Niederknien bestechend. Ergänzt wird die gnadenlose Dynamik mit ruhigen Passagen, die wie bei "Every Day It´s Gonna Rain" noch ein zusätzlichen Batzen Schwermut vermitteln. VLAD IN TEARS zeigen, wie wunderbar Kontraste harmonieren können, wie rasant und doch fließend die Stimmung immer wieder umschlagen kann. Wie finstere, plättende Gitarrenwände sich unbeugsam auftürmen und dann beinahe sanft in einem zerbrechlichen melodischen Part münden, dessen Intensität von innen heraus zerfrisst. Immer wieder bauen sich die Songs auf, gestalten sich dynamisch, dramatisch und absolut mitreißend. Einzelne Highlights auszumachen ist schwer, da "Dead Stories Of Forsaken Lovers" in sich völlig geschlossen und abgerundet ist. Trotzdem möchte ich "Heavy Rain" nicht unerwähnt lassen. Ein meist stampfender Rhythmus stellt die Grundlage, auf der sich ein pulsierendes musikalisches Leben abspielt, das atmet, variiert und mit vielen Nuancen ein beeindruckendes Erlebnis bildet. Einen absoluten Glanzpunkt setzt aber der sich langsam entfaltende, immer weiter steigernde "Tears Won´t Fall", der nahezu alle Stärken des Albums in sich vereint. Selbstredend sind alle genannten Songs nur Beispiele, denn "Dead Stories Of Forsaken Lovers" lässt nie nach, fordert die Aufmerksamkeit des Hörer und belohnt ihn dafür mit überragendem Songmaterial, das für Langeweile erst gar keinen Platz bietet. So sehr VLAD IN TEARS oberflächlich auch an vertrauten Zutaten festhalten, so erfrischend gestalten sie ihre Songs. Leidenschaftlich zeigt die Band so viele Facetten von sich, dass einem kaum etwas anderes als “beeindruckend” über die Lippen kommen kann.  Leidenschaftlich, brodelnd, verspielt, schön, beängstigend, traurig und noch vieles mehr trifft auf "Dead Stories Of Forsaken Lovers" zu und bietet trotz so vieler Beschreibungsmöglichkeiten ein zusammenhängendes Bild, ohne auch nur im Ansatz überladen zu wirken. 



TRACKLIST:

We Die Together

Tonite

Born Again

Every Day It´s Gonna Rain

Dead

Sleep Love Sleep

Felt No Pain

Heavy Rain

Broken Dreams

Tears Won´t Fall

Man In The Box ( Acoustic Vrrsion )

Days Gone ( Acoustic Vrrsion )

How Do You Know ( Acoustic Vrrsion )

Pretending ( Acoustic Vrrsion )

Still Here ( Acoustic Vrrsion )

You´ll Come Back To Me ( Acoustic Vrrsion )

Entrapped Soul ( Acoustic Vrrsion )

 

LINE-UP:

Kris Vlad - Vocals

Dario Vlad - Bass

Lex Vlad - Guitar

Xander Vlad - Drums


23.02.2020  Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL