WIZARDS OF HAZARDS - End of Time

ARTIST: Wizards Of Hazards
TITLE: End of Time
LABEL: Inverse Records
RELEASE DATE: 27.11.20
GENRE: Traditional Heavy Metal / Doom Metal
COUNTRY / CITY: Finland
RATING: 8 / 10


FACEBOOK  --  WEBSITE   --  YOUTUBE  --  INSTAGRAM 


"End of Time", von WIZARDS OF HAZARDS, zeigt, wie Old-School Metal mit ordentlich Dampf klingt. Schon das eröffnende "Masters Of Dread" hämmert schnörkellos aus den Boxen. Ohrwurmmelodien treffen auf messerscharfe Riffattacken. Die Gesangsperformance ist über die gesamte Laufzeit überragend. Hier ist ein absoluter Ausnahmesänger am Werk, der wirklich jeden Song veredelt. Auch der technische Anspruch der Musiker, denn diese können mit ihren Instrumenten umgehen, und das zeigen sie auch. "Ivory Towers" oder "Children Of The Damned" sind starke Songs, keine Frage. Der Höhepunkt des Albums ist "Witching Sabbath", das gleichermaßen dramatisch und hintersinnig ist. Und auch das abschliessende, hymnische "Stoning", gefällt. "End of Time" enthält nicht einen Ausfall. Jeder Song hat ein Alleinstellungsmerkmal, sodass das Album bis zum Schluss spannend bleibt. Die Gitarrensoli sind ohnehin eine weitere große Stärke des Albums. Virtuos, melodisch und vor allem nie selbstzweckhaft. Auch die Produktion ist extrem druckvoll und professionell. WIZARDS OF HAZARDS haben eine bärenstarke Platte abgeliefert. Wer hier nicht zugreift, ist selber schuld.



TRACKLIST:
Masters Of Dread
Ivory Towers
Children Of The Damned
Witching Sabbath
Stoning
Boots Of Lead
Horn Of Plenty
End Of Time


08.12.2020 -- Thomas Müller  c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020 

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL