ANONYMUS Mit Musikvideo "Bicho Loco" in den Wahnsinn absteigen


FACEBOOK  --  WEBSITE


Die kanadischen Thrash-Legenden ANONYMUS hatten während dieser Covid-Tage einen geschäftigen Sommer. Im vergangenen Juni haben sie ihr neuestes Album "La Bestia" über das Label Bam & Co Heavy veröffentlicht und ihr eigenes IPA-Bier (La Microbrasserie Le Fermentor) herausgebracht, das zu Ehren ihrer ersten spanischen Veröffentlichung benannt wurde. Die Band teilt ihr nächstes Musikvideo "Bicho Loco", das auf Englisch in "crazy bug" übersetzt wurde. Regie führte Mathieu Charest, der zuvor seine Musikvideos "Suffer The Consequences" erstellt hatte, und Mononc Serge "Sous-Marin Brun", "L'Age de Biere" und "Woodstock en Beauce". Das Video zeigt auch den bekannten Quebecer Schauspieler Martin Dubreuil und folgt seinem Charakter, als er in den Wahnsinn abtaucht, weil er sein schlimmster Feind ist. Die Band fügt über den Track hinzu: "Ein Lied über ein Virus, Krebs, eine Krankheit, etwas, das dich von innen frisst, das ohne Vorwarnung kommt und geht. Du willst das Ding nicht in deinem Leben, aber egal was passiert, es ist da und du musst leben und beschäftigen sich damit. Resoniert mit dem, was ab diesem Moment definitiv weltweit geschieht. " In weiteren Nachrichten wird ANONYMUS am 5. September eine Live-Stream-Aufführung von L'Anti Bar & Spectacles in Quebec City veranstalten. Ausführliche Informationen zum Anschauen des virtuellen Konzerts finden Sie hier. Am 12. Juni veröffentlichten Anonymus ihr aktuelles Album "La Bestia" über das Label Bam & Co Heavy. „La Bestia“ ist bekannt für ihre Diskographie französischer und englischer Veröffentlichungen und ihre erste vollständige Länge, die vollständig auf Spanisch ist. Sie fragen sich vielleicht, warum ein spanisches Album? Nun, da 3/4 der Band Spanisch spricht. Schlagzeuger Carlos Araya ist in Chile geboren und Oscar (Lead Vocals und Bass) und Dan Souto (Gitarren und Backing Vocals) sind Söhne spanischer Einwanderer. Es war an der Zeit, einen zu machen. Die Tracks auf „La Bestia“ wurden hauptsächlich von dem Gitarristen Jef Fortin sowie Colin Richardson produziert, der 1999 auch 'Instinct' produzierte, und Jean-Francois Dagenais (Kataklysm), der 2006 'Chapter Chaos Begins' produzierte. Das Album enthält auch das zweisprachige Lied „Violencia Versus Violence“ unter Beteiligung von Carlos Maldos von Lethal Creation (MX) und Arno Dhenain Le Bourhis von Black Bomb A (FR) sowie einen zweiten zweisprachigen Titel „Tierra“ mit Marco Calliari Italienisch. Mit über 2,5 Millionen Streams auf Spotify zeigt Anonymus keine Anzeichen einer Verlangsamung. Fans von Thrash Metal Standbys wie Slayer und Testament werden zweifellos von diesem neuen Angebot fasziniert sein.


15.08.2020 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL