DYSTOPIA (NL): Niederländische Black Metaller veröffentlichen

über Wolves Of Hades das neue Album "Geen Weg Out"


Drei Jahre nach dem epischen Opus "Chaos Philosophorum" taucht die niederländische Band DYSTOPIA wieder auf und überrascht erneut mit dem Titel „Geen Weg Uit“. In drei Passagen lebt das Quintett tief und jenseits des Eklektizismus und der Singularität, die es bei den jüngsten Bemühungen immer mehr vermittelt hat. DYSTOPIA hält Black Metal als Kern seiner musikalischen Essenz und teilt sich mit imposanten, aber wunderbaren Blechbläsern, die neben kriegerischen Death / Black-Einfällen hergestellt werden, von stürmischen, mit Aggressionen gefüllten Angriffen bis hin zu langsameren, schwereren und umsichtigeren Abschnitten, in denen das niederländische Kollektiv seine atmosphärische, empyrealste Facette zeigt. Progressive, psychedelische Akkorde gewinnen durch eine dynamische, rein organische Produktion an Dynamik. Die verschiedenen Gesichter von DYSTOPIAs Kunst atmen harmonisch nebeneinander, eine Aufgabe, die - mit so langen Kompositionen - schwer zu erreichen sein könnte, aber hier zufällig durch einen so lebendigen Klang und sorgfältig ausgearbeitete Arrangements funktioniert.



Diese Kompositionen fungieren vor allem als ganze Erzählungen, grandiose Bücher, die den Hörer das Gefühl von Zeit und Ort vergessen lassen und sich in neue Zenite erheben. So wie „Geen Weg Uit“ musikalisch eine Hoffnungslosigkeit und hektische Leidenschaft mit sich bringt, so ist dies ein Vehikel zu und von dem lyrischen und grafischen Inhalt, den es vermittelt. Es ist eine Reise in die schwachen Wege der Menschheit, den Wahnsinn und die Hastigkeit unserer persönlichen Schwäche. In einer Welt ohne Individualität, ohne existenziellen Zweck schmiedet DYSTOPIA einen Ruf nach Kontrolle über Geist, Seele und Körper, eine brennende Flamme, die trotz ihrer Trostlosigkeit (noch) eine sehr menschliche ist.


22.08.2020 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL