SKÁLD kehren mit neuem Album zurück!


Der erstaunliche Musical-Hit von SKÁLD aus dem Jahr 2019 kehrt mit dem neuen Album "Vikings Memories" zurück, das am 9. Oktober erscheinen soll. Die Band, die von der skandinavischen Kultur und der nordischen Mythologie inspiriert ist, hat mit ihrer Debütaufnahme "Vikings Chant", weltweit große Erfolge erzielt, unter anderem 45 Millionen YouTube-Aufrufe und 80.000 Albumverkäufe. Sie haben auch live auf großen europäischen Festivals gespielt und die Fans beim Hellfest in Frankreich, Wacken in Deutschland und Rock Oz'Arènes in der Schweiz mit ihrem einzigartigen Stil und Sound begeistert. Die erste Single "Fimbulvetr" wurde am 20. August veröffentlicht SKÁLD lässt sich durch ihre Musik von der Poesie der alten Skalds inspirieren, die Geschichten der Wikinger und ihrer Götter sangen und erzählten. Ihre Musik ist geprägt vom Singen in altnordischer Sprache und der Verwendung alter Instrumente wie schamanischer Trommeln, Talharpa, Jouhikko und mehr.  Für ihr neues Album entfernen sich SKÁLD von Erde und Feuer, um sich auf das Element Wasser zu konzentrieren, und reagieren auf den Ruf der Meere mit Originalkompositionen, die eine reichhaltige und eindrucksvolle Klanglandschaft bieten.  Die Musik erzählt wieder eine Geschichte: eine Saga der Menschen im Norden und ihrer Beziehung zur Natur und zum Meer. Die Lieder erinnern an vergessene Geschichten über verlorene Länder, die jetzt unter gefrorenem Wasser liegen (wie das Doggerland, das einst Großbritannien mit Skandinavien verband), und erzählen Geschichten von Reisen in Begleitung von Abenteurern und Seefahrern, die die gefährlichsten Meere befahren haben.



Diese alten Lieder - neu interpretiert und für ein modernes Publikum neu komponiert - erinnern uns an die Kraft und Zerbrechlichkeit der Natur und ermutigen uns, zuzuhören, was die Vergangenheit uns zu sagen hat, damit wir mit Harmonie eine Zukunft aufbauen können. Der Sound von SKÁLD wird durch zwei kontrastierende Stimmen erzeugt: Justine Galmiches warmer und dennoch kraftvoller Ton, kombiniert mit der gutturalen, lebendigen Resonanz von Pierrick Valence. Sie arbeiten eng mit dem Produzenten und Komponisten Christophe Voisin-Boisvinet zusammen, der mit einer breiten Palette von Instrumenten den Hörer in eine außergewöhnliche Musikwelt eintaucht. Neben Saiteninstrumenten wie dem Nyckelharpa oder dem Skáldharpa gibt es eine Reihe von Schlagzeugen, die speziell für die Gruppe konzipiert wurden. Die Klänge werden durch Arrangements untermauert, die sich auf Weltmusik und keltische Einflüsse mit mitreißenden Orchestrierungen stützen.


22.08.2020 c) KOBZR - MAGAZINE 2015-2020

YOUTUBE - TWITTER - FACEBOOK - INSTAGRAM - EMAIL